Optionale Assistenzsysteme – mehr Sicherheit für mehr Performance

Die 718 Boxster GTS und 718 Cayman GTS setzen schon in der Serienausstattung auf umfangreiche Sicherheitssysteme wie die Multikollisionsbremse. Das System kann die Schwere eines Folgeaufpralls reduzieren, indem es das Fahrzeug nach der Erstkollision automatisch abbremst. Mit dem Porsche Stability Management (PSM) bleibt der Mittelmotorsportwagen auch im Grenzbereich sicher zu beherrschen.

Dank der angebotenen Assistenzsysteme können die neuen GTS-Modelle individuell auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten werden: Der optional erhältliche Tempostat bremst moderat, wenn die vorgegebene Geschwindigkeit auf einem Gefällestück überschritten werden würde. Der Abstandsregeltempostat ACC (Option) verfügt in Verbindung mit dem PDK über eine Segelfunktion.

Der Spurwechselassistent erhöht bei den GTS-Modellen die Sicherheit auf mehrspurigen Schnellstraßen. Das System überwacht per Radarsensoren im Heck ab 15 km/h den Bereich hinter dem Fahrzeug und den toten Winkel. Im Geschwindigkeitsbereich zwischen 30 und 250 km/h informiert der Assistent den Fahrer mittels einer glimmenden Warnleuchte im Spiegeldreieck über Fahrzeuge, die sich von hinten nähern oder im toten Winkel fahren. Setzt der Fahrer währenddessen den Blinker oder erkennt das System einen Spurwechsel, leuchtet das Warnsignal auf. Gerade auf der Autobahn erhöht der Spurwechselassistent so den Komfort und die Sicherheit. Er greift nicht in die Fahrzeugführung ein und kann jederzeit deaktiviert werden.

vorheriger Artikel
Porsche Communication Management – Infotainment mit leichter Bedienung