Zweisitzer mit sportlich-edlem Ambiente

Ausstattung und Vernetzung

Die Innenausstattung des neuen 911 GT2 RS steht für eine klare sportliche Linie und für höchste Qualität. Es dominieren rotes Alcantara, schwarzes Leder sowie viele Interieur-Teile in Sichtcarbon. Dank des GT2 RS-Sportlenkrads mit Schaltpaddles gehen Gang-wechsel sportlich schnell von der Hand. Fahrer und Beifahrer erleben die Fahrdynamik des Höchstleistungssportwagens in Vollschalensitzen, die komplett aus Sichtcarbon gefertigt sind. Sie bieten eine besonders gute Seitenführung bei minimalem Gewicht. Die Längsverstellung erfolgt manuell, die Höhenverstellung elektrisch. Wahlweise bietet Porsche Schalensitze mit klappbarer Rückenlehne, integriertem Thorax-Airbag und manueller Längsverstellung für Fahrer- und Beifahrerseite an. Deren Sitzschale besteht aus glas- und kohlefaserverstärktem Kunststoff mit einer Oberfläche aus Sichtcarbon. Eine weitere Option sind die Sportsitze Plus mit elektrischer 18-Wege-Verstellung. Wie alle GT-Sportwagen von Porsche ist der 911 GT2 RS ein Zweisitzer mit Abdeckung im Fondbereich.

Wie in jedem 911 übernimmt das Porsche Communication Management (PCM) die Aufgabe der zentralen Steuereinheit für Audio, Navigation und Kommunikation. Die aktuelle Generation mit Handyvorbereitung, Audioschnittstellen und Sprachbedienung verfügt über ein hochauflösendes Siebenzoll-Touchdisplay, über das die meisten Funktionen einfach gesteuert werden können. Als Audiosystem verfügt der 911 GT2 RS serienmäßig über das Sound Package Plus mit acht Lautsprechern und 150 Watt Leistung. Optional steht das BOSE Surround Sound-System mit zwölf vollaktiven Lautsprechern und rohbaufestem 100-Watt-Subwoofer zur Wahl. Weiterhin zur Serienausstattung zählen das Connect Plus-Modul und die Track Precision App.

Die „Porsche Track Precision App“ erlaubt eine detaillierte Aufzeichnung, Anzeige und Analyse von Fahrdaten auf dem Smartphone. Die App visualisiert im Rundstreckeneinsatz auf dem Smartphone die Fahrdynamik und neben den Sektor- und Rundenzeiten werden auch Abweichungen gegenüber einer definierten Referenzrunde angezeigt. Grafische Analysen der Fahrdaten sowie eine Videoanalyse unterstützen den Fahrer dabei, seine Fahrperformance weiter zu verbessern.

Option: Chrono-Paket für das persönliche Fahrertraining

Das optionale Chrono-Paket erweitert die PCM-Funktionen um die Performance-Anzeige, mit der Rundenzeiten dargestellt, gespeichert und ausgewertet werden können. Hinzu kommt eine Stoppuhr auf der Schalttafel mit analoger und digitaler Anzeige. Beim 911 GT2 RS umfasst das Chrono-Paket außerdem den Laptrigger. Mit dem externen Marker an Start/Ziel lassen sich die Rundenzeiten per Porsche Track Precision App präzise messen.

vorheriger Artikel
Aerodynamik und Leichtbau