Mission E Cross Turismo und 911 GT3 RS feiern Asienpremiere

Porsche auf der Auto China 2018

„Steering To A New Era“ - mit dem Mission E Cross Turismo bringt Porsche das offizielle Thema der Auto China 2018 auf den Punkt. Die spektakuläre Studie zeigt die nahe Zukunft der E-Mobilität. Der Mission E Cross Turismo feiert gemeinsam mit dem neuen Hochleistungssportwagen 911 GT3 RS Asienpremiere auf der Leitmesse in der chinesischen Hauptstadt. Die Auto China 2018 in Bejing öffnet am 29. April und dauert bis zum 4. Mai.

Mission E Cross Turismo: elektrisierende Studie eines CUV

Der Mission E Cross Turismo öffnet im Kernland der E-Mobilität die Tür für ein neues Marktsegment im sportlichen Premiumbereich. Die Studie ist das erste Cross Utility Vehicle (CUV) von Porsche und führt das Konzept des Elektro-Sportwagens Mission E fort. Mit seiner Synthese aus dem markentypischen Sportwagen-Design und markanten Offroad-Merkmalen ist er ein Crossover, der mehrere Fahrzeugkonzepte in einem vereint – Elektroantrieb inklusive. Der Mission E Cross Turismo taugt für den Alltag genauso wie für einen Abenteuerausflug zum Mountainbiken, Surfen oder in den Wintersport. Entsprechend variabel präsentiert sich das Raumkonzept. E-Mobilität von Porsche heißt auch beim Mission E Cross Turismo: Leistung über 440 kW (600 PS), Reichweite über 500 Kilometer und in gut einer Viertelstunde Energie für weitere 400 Kilometer nachladen. Wie die meisten Konzeptfahrzeuge von Porsche gibt das CUV einen Ausblick auf ein mögliches Derivat der Mission E-Limousine.

Ganz nah am Rennsport: neuer 911 GT3 RS mit 520-PS-Saugmotor

Porsche erlebt in China derzeit eine rasant wachsende Nachfrage nach den zweitürigen Sportwagen. Mit dem Asien-Debüt des neuen 911 GT3 RS facht die Marke das Feuer weiter an: Der Hochleistungs-Elfer ist der bisher leistungsstärkste straßenzugelassene Porsche Rundstrecken-Sportwagen mit Saugmotor. 383 kW (520 PS) leistet der Sechszylinder-Boxermotor mit vier Liter Hubraum, dessen Drehzahlband bis 9.000/min reicht. Wie das Herzstück des neuen GT-Modells stammt auch das auf kompromisslose Präzision abgestimmte Fahrwerk direkt aus dem Motorsport und verfügt zusätzlich über eine Hinterachslenkung. Mit seiner gleichmäßigen Leistungsentfaltung über einen extremen Drehzahlbereich hinweg, der auf Abtrieb ausgelegten Leichtbau-Karosserie und der herausragenden Querdynamik bietet der neue 911 GT3 RS ideale Voraussetzungen für exzellente Rundenzeiten.

Erstes Porsche Experience Center in Asien wird eröffnet

Die Faszination Porsche wird in Asien rechtzeitig zur Auto China noch intensiver erlebbar: Am 26. April 2018 eröffnet Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG, in Shanghai das erste Porsche Experience Center in Asien. Das Kundenerlebniszentrum grenzt direkt an die Motorsport-Rennstrecke Shanghai International Circuit (SIC) an, auf der seit 2004 jährlich der Große Preis von China der Formel 1 ausgetragen wird. Das 100.000 Quadratmeter große Gelände mit Teststrecke, Slalom- und  Geländeparcours sowie Schulungsräumen steht Kunden und Fans der Marke  exklusiv zur Verfügung. Das Porsche Experience Center Shanghai ist der weltweit sechste Standort in diesem Format. Weitere Porsche Experience Center gibt es in Leipzig, Le Mans, Silverstone, Atlanta und Los Angeles.

China 2017: erneutes Rekordjahr für Porsche

China ist der größte Einzelmarkt für Porsche. Der Sportwagenhersteller steigerte 2017 die Auslieferungen um zehn Prozent von 65.246 Fahrzeugen auf 71.508 Einheiten. Die Mittelmotorsportwagen 718 Boxster und Cayman legten um 148 Prozent auf 5.998 Fahrzeuge zu. Der Panamera lag mit 6.258 Exemplaren 22 Prozent im Plus. Vom sportlichen SUV Cayenne wurden insgesamt 26.398 Einheiten ausgeliefert, das entspricht einem Anstieg von 19 Prozent. Die Sportwagenikone 911 (inkl. 918 Spyder) konnte ebenfalls zulegen. In 2017 wurden 1.674 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben, das entspricht einem Plus von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Erfolgreichstes Modell auf dem chinesischen Markt ist der Macan mit 31.180 Einheiten. Ende 2017 wurde in Guangzhou ein Porsche Studio und damit gleichzeitig der 100. Verkaufsstandort in der Volksrepublik China eröffnet. Dabei handelt es sich um ein neues Showroom-Konzept, das ähnlich wie „Porsche auf Sylt" ein innovatives Vertriebsformat darstellt, mit dem der Sportwagenhersteller neuen Zielgruppen unmittelbar in deren Lebenswelten begegnen möchte.

nächstes Element
Porsche Mission E Cross Turismo: Elektro-Athlet für den aktiven Lifestyle