Sven Müller

Porsche GT Team

Sein Debüt als Porsche-Werksfahrer gab Sven Müller 2017. Die Reifeprüfung als Rennfahrer hat Sven Müller in der Saison 2016 abgelegt. Da gewann er als Porsche-Junior nicht nur den im Rahmen der Formel-1-Rennen ausgetragenen internationalen Porsche Mobil 1 Supercup, sondern auch noch den Titel im Porsche Carrera Cup Deutschland. Neun Markenpokal-Siege und 15 Podienplatzierungen in einer Saison, in die er mit einem Klassenerfolg beim 24-Stunden-Rennen in Dubai schon erfolgreich gestartet war – bessere Argumente für eine Beförderung in den Porsche-Werksfahrerkader hätte er nicht vorlegen können. Den nötigen Ausgleich zur Hektik des Motorsports findet er beim Angeln. Da hat der Bingener, der noch in den ersten Rennen seiner Erfolgssaison oft zu viel wollte und im Übereifer schon mal neben der Strecke landete, vor allem eines gelernt: Geduld. Die braucht er sowohl im Beruf als auch bei seinem Hobby, um die großen Fische an Land zu ziehen.

Persönliches

Geburtsdatum: 7. Februar 1992
Geburtsort: Mainz (D)
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Bingen (D)
Familienstand: Ledig
Größe/Gewicht: 1,81 m/68 kg
Hobbies: Motorsport, Ski, Angeln
Internet: www.sven-mueller-racing.de
Twitter: @Sven_Mueller14
Facebook: www.facebook.com/SvenMuellerOffical/
Instagram: @svenmueller_92

Sven Müller startet für das Porsche GT Team mit dem Porsche 911 RSR bei den 24 Stunden von Le Mans und im Porsche 911 GT3 R für D'station Racing in der japanischen Super GT Series.

Karriere

2018 Porsche-Werksfahrer
2. Platz 24h Dubai (Gesamt)
2017 Porsche-Werksfahrer
12. Platz ADAC GT Masters
9. Platz Japanische Super GT Series (GT300)
24h Daytona
24h Spa
2016

Porsche-Junior
Gewinner Porsche Mobil 1 Supercup (3 Siege)
Gewinner Porsche Carrera Cup Deutschland (10 Siege)
1. Platz 24h Dubai (Klasse 991)

2015

Porsche-Junior
3. Platz WEC Spa (GTE-Pro)
2. Platz Porsche Mobil 1 Supercup (4 Siege)
7. Platz Porsche Carrera Cup Deutschland (1 Sieg)

2014

Porsche-Junior
4. Platz Porsche Carrera Cup Deutschland
1. Platz Porsche Carrera Cup Deutschland (Rookiewertung)
7. Platz Porsche Mobil 1 Supercup
2. Platz Porsche Mobil 1 Supercup (Rookiewertung)

2013 9. Platz Formel-3-Europameisterschaft (1 Podium)
2012

6. Platz Formel 3 Euro Series (2 Siege)
8. Platz Formel-3-Europameisterschaft

2011 3. Platz ADAC Formel Masters (3 Siege, 12 Podien)
2010 9. Platz ADAC Formel Masters
2004-2009 Kart