Porsche 911 Carrera RS 2.7 Coupé (1973)

Porsche 911 Carrera RS 2.7 Coupé (1973)

Baujahr: 1973
Motor: Sechszylinder-Boxermotor
Hubraum: 2.687 ccm
Leistung: 210 PS (154 kW)
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h

Kennzeichnend für das schnellste deutsche Serienauto seiner Zeit war der Heckspoiler, vom Volksmund “Entenbürzel” getauft. Mit dem Einsatz aerodynamischer Hilfsmittel setzte Porsche einen Trend. Kompromisslos lebte das spartanisch ausgestattete Coupé die Gleichung “mehr Leistung durch mehr Hubraum minus Gewicht” aus. Als erster Elfer erhielt der RS 2.7 den Schriftzug “Carrera”, angelehnt an den Straßenklassiker Carrera Panamericana.

nächster Artikel
Porsche 924 (1974)
vorheriger Artikel
Porsche 917/30 Spyder (1973)