Porsche 918 Spyder (2013)

Porsche 918 Spyder (2013)

Baujahr: 2013
Motor: Parallel-Vollhybrid, V8-Motor + 2 E-Maschinen
Hubraum: 4593 cm3
Systemleistung: 887 PS
Leergewicht: 1634 kg
Höchstgeschwindigkeit: 345 km/h

Der Porsche 918 Spyder verbindet reinrassige Rennsporttechnik mit hervorragender Alltagstauglichkeit und maximale Performance mit minimalem Verbrauch. Zu Beginn seiner Entwicklung lautet die Aufgabenstellung für das Entwicklungsteam: Bauen sie den Supersportwagen für die nächste Dekade mit einem höchst effizientem und leistungsstarken Plug-in-Hybridantrieb.

Die komplette Neuentwicklung ermöglicht ein Konzept ohne Zugeständnisse. Der 918 Spyder zeigt daher im bislang unbekannten Umfang das Potenzial auf, das im Plug-in-Hybrid-Antrieb steckt: Die parallele Steigerung von Effizienz und Performance, ohne dass das eine zu Lasten des anderen geht. Darüber hinaus schlägt Porsche bei dem Technologieträger mit spektakulären Lösungen wie dem Monocoque und der Karosserie aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CfK), der adaptiven Aerodynamik, der aktiven Hinterachslenkung und der oben mündenden “Top Pipes”-Abgasanlage weitere neue Wege ein.

Als erstes Fahrzeug mit weltweiter Straßenzulassung und auf Serienreifen hat der Porsche 918 Spyder am 4. September 2013 die 20,6 Kilometer lange Runde um die Nürburgring-Nordschleife in weniger als sieben Minuten gefahren. Mit exakt 6 Minuten und 57 Sekunden unterbietet Porsche-Werksrennfahrer Marc Lieb den bisherigen Rekord um 14 Sekunden. Mit dem Nürburgring-Rekord stellt der 918 Spyder das enorme Potenzial des zukunftsweisenden Plug-in-Hybridkonzeptes von Porsche unter Beweis und untermauert die Führungsrolle des Unternehmens in der Entwicklung sportlicher Hybridfahrzeuge.

vorheriger Artikel
Porsche GT3 R Hybrid (2010)