VW Käfer (1950)

VW Käfer (1950)

Baujahr: 1950
Motor: Vierzylinder-Boxermotor
Hubraum: 1.131 ccm
Leistung: 25 PS (18 kW)
Höchstgeschwindigkeit: 105 km/h

Als Ferdinand Porsche im Januar 1934 sein “Exposé betreffend den Bau eines Deutschen Volkswagens” vorstellte, war dies bereits der achte unter seiner Regie entwickelte Kleinwagen. Für das kompakte Modell sahen Porsche und die Ingenieure seines Konstruktionsbüros einen luftgekühlten Vierzylinder-Motor im Heck, eine Kurbellenkerachse, die Drehstabfederung sowie die Aufteilung des Fahrzeugs in Bodenplatte und Karosse vor. Das Design vereinte die Stromlinienform mit dem Platzangebot für vier Personen – es entstand die berühmte Käfer-Silhouette. Bis 2003 rollten weltweit 21,5 Millionen Käfer von den Bändern der Volkswagen AG.

nächster Artikel
Porsche 356 Coupé “Ferdinand” (1950)
vorheriger Artikel
Porsche 356 “Nr. 1” Roadster (1948)