Der 41. Porsche Tennis Grand Prix in Stichworten

Infos auf einen Blick

Termin
21. April bis 29. April 2018, Porsche-Arena, Stuttgart 



Veranstalter

Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft, Stuttgart



Turnierdirektor

 
Markus Günthardt

Sportliche Leiterin

 
Anke Huber

Presse



Viktoria Wohlrapp


Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG


Leiterin Porsche Sportkommunikation
Porscheplatz 1, 70435 Stuttgart


Telefon: + 49 711 911-28099
Mobil: +49 170 911-4979
E-Mail: viktoria.wohlrapp@porsche.de

Claus-Peter Andorka


C3 Stuttgart Creative Code and Content GmbH


Pressesprecher Turnier
Telefon: +49 (0)172-6911-517


E-Mail: extern.claus-peter.andorka@c3.co

Claus-Peter Andorka ist auch während des Turniers Ihr Ansprechpartner im Presse-Zentrum in der Porsche-Arena

Teilnehmerinnen
32 im Einzel-Qualifying, 28 im Einzel-Hauptfeld (4 Qualifikantinnen, 2 Wildcards, 2 Top20-Wildcards), 16 Doppel im Hauptfeld 



Spielzeiten
Am Qualifikationswochenende wird wegen des Fed-Cup-Halbfinales zwischen dem Porsche Team Deutschland und Tschechien auf den Matchcourts 1 und 2 im Village gespielt. Spielbeginn Qualifikation am Samstag, 21. April, ist um 10.00 Uhr, am Sonntag, 22. April, um 11.00 Uhr.

Auch am Montag, 23. April, finden die Spiele der Qualifikation und der ersten Runde Hauptfeld ab 11.30 Uhr im Village statt. Den Höhepunkt auf dem Centre-Court der Porsche-Arena bildet um 18.30 Uhr der „Turkish Airlines Tiebreak“ mit sechs Spitzenspielerinnen.

In der Porsche-Arena wird von Dienstag, 24. April, bis Donnerstag, 26. April, jeweils ab 11.30 Uhr gespielt. Die Viertelfinalspiele am Freitag, 27. April, stehen ab 13.30 Uhr auf dem Programm. Das erste Einzel-Halbfinale am Samstag, 28. April, beginnt um 16.00 Uhr, das zweite um 18.30 Uhr. Das Einzelfinale wird am Sonntag, 29. April, um 13.30 Uhr gespielt. Anschließend findet das Doppelfinale statt. 

Fernsehen
Der Porsche Tennis Grand Prix wird von Eurosport und SWR live übertragen. Ein Livestreaming gibt es auf DAZN.

Der SWR überträgt live am Donnerstag um 13.30 Uhr ein Match aus der Porsche-Arena, zeigt am Freitag um 13.30 Uhr das erste Viertelfinale und am Samstag um 16.00 Uhr das erste Halbfinale. Das Finale wird am Sonntag um 13.30 Uhr live gezeigt. Sollte Angelique Kerber oder Julia Görges das Endspiel erreichen, ist es in der ARD zu sehen.

Eurosport beginnt seine Live-Übertragungen am Montag um 18.30 Uhr mit dem „Turkish Airlines Tiebreak“. Von Dienstag bis Donnerstag wird jeweils um 18.30 Uhr ein Match live übertragen, am Freitag um 20.30 Uhr dann das vierte Viertelfinale. Das zweite Halbfinale ist am Samstag um 18.30 Uhr live auf Eurosport zu sehen. Das Finale am Sonntag wird um 18.30 Uhr als Aufzeichnung ausgestrahlt.

Als besonderen Service für Tennisfans gibt es Internet-Livestreams aller Centre-Court-Matches sowie des „Turkish Airlines Tiebreak“ auf DAZN.

Der Nachrichtensender n-tv berichtet in einer täglich 20-minütigen Highlightsendung von Dienstag bis Montag jeweils um 0.10 Uhr vom Porsche Tennis Grand Prix. 

Eintrittskarten 
Karten sind über den Easy Ticket Service erhältlich (Telefon +49 (0) 711-2555 555, Internet www.easyticket.de) sowie an der Tageskasse der Porsche-Arena. VIP-Tickets sind unter +49 (0) 711 911 75112 oder tennis-hospitality@porsche.de erhältlich.


Preisgeld
750.900 US Dollar Gesamtpreisgeld


Siegerin Einzel: 140.193 US Dollar


Siegerinnen Doppel: 43.853 US Dollar

 

Hauptpreis
Die Einzelsiegerin erhält das Preisgeld und als Hauptpreis einen Porsche 718 Boxster GTS. 

Status Porsche Tennis Grand Prix
Der Porsche Tennis Grand Prix ist ein Premier 700 Turnier der WTA. Von den Spielerinnen wurde der Porsche Tennis Grand Prix zuletzt 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2014, 2015, 2016 und 2017 zum weltweit beliebtesten Turnier seiner Kategorie gewählt. 

Sponsoren
Bose, Fila, Viacor, parfumdreams, Rado, SAP, Walter Knoll, Turkish Airlines, Württembergische Versicherung 

Premium Partner
Avis Budget Autovermietung, Babolat, DEKRA, Ensinger, Geldermann Privatsektkellerei, Hilton Garden Inn Stuttgart, Klingenberg, Konica Minolta IT Solutions, Marbach Concepte, Raumpflege, Wilson

Charity-Partner
Agapedia, Olgäle Stiftung für das kranke Kind, Verein zur Förderung des Hospiz Stuttgart

Rückblick 2017
Finale Einzel


Laura Siegemund (GER) – Kristina Mladenovic (FRA) 6:1, 2:6, 7:6 (5)

 

Finale Doppel 


Raquel Atawo (USA) / Jelena Ostapenko (LAT) – Abigail Spears (USA) / Katarina Srebotnik (SLO) 6:4, 6:4

Erster Porsche Tennis Grand Prix 


Das Turnier wurde 1978 erstmals ausgetragen und ist damit das älteste Damen-Indoor-Turnier Europas. Die erste Siegerin war die Amerikanerin Tracy Austin, die auch die drei folgenden Turniere gewann.

 

Erfolgreichste Spielerinnen
Martina Navratilova (USA) ist mit sechs Siegen die erfolgreichste Spielerin beim Porsche Tennis Grand Prix. Es folgen Tracy Austin (USA) und Martina Hingis (SUI) mit je vier Siegen, Maria Sharapova (RUS) und Lindsay Davenport (USA) mit je drei Siegen sowie Anke Huber (GER), Kim Clijsters (BEL), Justine Henin (BEL) und Angelique Kerber (GER) mit je zwei Siegen. 

Deutsche Siegerinnen
Vier deutsche Spielerinnen konnten das Turnier bisher gewinnen: Anke Huber (1991 und 1994), Julia Görges (2011), Angelique Kerber (2015 und 2016) sowie Laura Siegemund (2017).
 

Herren-Turnier


1979 wurde der einzige Porsche Tennis Grand Prix für Herren ausgetragen. In diesem Jahr fanden also zwei Porsche Tennis Grand Prix Turniere statt. Der Pole Wojtek Fibak besiegte im Finale den Argentinier Guillermo Vilas und gewann einen Porsche 928.



Porsche Presse Datenbank


Auf dieser Datenbank finden Sie Texte, Turnierverlauf, Hintergründe und Fotos zum kostenfreien Download:
https://presse.porsche.de/tennis

Porsche Newsroom
Weitere Porsche Tennis-Inhalte für Journalisten, Blogger und Online-Multiplikatoren:
https://newsroom.porsche.com/de

Webpage
www.porsche-tennis.de

Facebook
www.facebook.com/PorscheTennisGrandPrix

Twitter
www.twitter.com/porschetennis

Instagram
www.instagram.com/porschetennis

YouTube
www.youtube.com/porschetennis

 

vorheriger Artikel
Turnierinformationen