Turkish Airlines Tiebreak

Attraktive Premiere in der Porsche-Arena

Der 41. Porsche Tennis Grand Prix beginnt mit einem echten Highlight. Zum Hauptrundenauftakt am Montag, 23. April, erwartet die Zuschauer in der Porsche-Arena eine attraktive Premiere: Beim „Turkish Airlines Tiebreak“, einem stark besetzten Turnier im Turnier, treten um 18.30 Uhr sechs Spitzenspielerinnen gegeneinander an. Der Preis für die Siegerin sind 1.000.000 Bonusmeilen von Turkish Airlines.

Das wird auf jeden Fall ein spektakulärer Schlagabtausch, denn nach dem Round-Robin-System der WTA Finals in Singapur spielt in zwei Gruppen Jede gegen Jede einen Match-Tiebreak bis zehn Punkte. Die Gruppen-Ersten bestreiten das Finale. Die sechs Teilnehmerinnen sind Angelique Kerber, Julia Görges, Laura Siegemund, Kristina Mladenovic, Caroline Garcia und Coco Vandeweghe. 

„Wir arbeiten hart dafür, das innovativste Turnier auf der WTA Tour zu sein und auch in Zukunft zu bleiben“, sagt Turnierdirektor Markus Günthardt. „Mit unserem neuen Tiebreak-Event bieten wir unserem Publikum in der Porsche-Arena schon zum Hauptrundenauftakt ein absolutes Highlight.“

Der „Turkish Airlines Tiebreak“ ist ein kompaktes Event ohne Pausen und lange Einschlagzeiten – alle Spielerinnen sind ständig in der Porsche-Arena. Der Porsche Tennis Grand Prix wird mit dieser Neuerung noch attraktiver. Die Anstrengungen der Organisatoren, das Stuttgarter Traditionsturnier Jahr für Jahr noch besser zu machen, wissen nicht nur die Tennisfans in der Region zu schätzen, sondern auch die Spielerinnen: Sie haben den Porsche Tennis Grand Prix auch 2017 wieder zum weltweit beliebtesten Turnier seiner Kategorie gewählt haben – nun schon zum neunten Mal seit 2007.

nächster Artikel
Meldeliste
vorheriger Artikel
Rahmenprogramm